Renesas USB 3.0-Treiberproblem unter Windows 10 beheben

Wenn Sie Probleme mit dem Renesas USB 3.0 eXtensible Host Controller unter Windows 10 haben, können Sie die USB 3.0-Ports nicht richtig verwenden. Um das Problem zu beheben, verwenden Sie die folgenden Lösungen.

Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie die Maus oder das Touchpad verwenden können. Wenn Sie eine USB-Maus verwenden und diese aufgrund dieses Treiberproblems nicht mehr funktioniert, können Sie sie an den USB 2.0-Anschluss anschließen.

Lösung 1: Aktualisieren Sie den Treiber über den Geräte-Manager

Führen Sie die folgenden Schritte aus:

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig Win+R (Windows-Logo-Taste und R-Taste), um das Ausführungsfenster aufzurufen.

2) Geben Sie devmgmt.msc ein und tippen Sie auf die Schaltfläche OK.

3) Klicken Sie im Geräte-Manager mit der rechten Maustaste auf den Renesas USB 3.0 eXtensible Host Controller und wählen Sie Treibersoftware aktualisieren…

4) Wählen Sie Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen.

Lösung 2: Deinstallieren Sie den Treiber und installieren Sie ihn neu

Deinstallieren Sie den Treiber und starten Sie Ihren PC neu. Windows wird den Treiber dann automatisch neu installieren.

Führen Sie die folgenden Schritte aus:

1) Öffnen Sie erneut den Geräte-Manager.

2) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Renesas USB 3.0 eXtensible Host Controller und wählen Sie Deinstallieren.

3) Klicken Sie auf OK, um die Deinstallation zu bestätigen.

4) Starten Sie Ihren Computer neu. Danach lädt Windows den Treiber automatisch neu.

Lösung 3: Laden Sie die Chipsatztreiber von der Website des Herstellers herunter

Um das Problem zu beheben, können Sie versuchen, den Renesas USB 3.0-Treiber manuell herunterzuladen. Sie können die Website des PC- oder Motherboard-Herstellers besuchen und die Chipsatztreiber herunterladen. Um die richtigen Treiber herunterzuladen, müssen Sie das PC-Modell oder das Motherboard-Modell und die Version von Windows 10 kennen (siehe Wie ermittle ich die Betriebssystemversion).

Lösung 4: Aktualisieren Sie die Treiber mit Driver Easy

Wenn Sie nicht die Zeit, die Geduld oder die Computerkenntnisse haben, um die Treiber manuell zu aktualisieren, können Sie dies mit Driver Easy automatisch tun.

Driver Easy erkennt automatisch Ihr System und findet die richtigen Treiber dafür. Sie müssen nicht genau wissen, welches System auf Ihrem Computer läuft, Sie müssen nicht riskieren, den falschen Treiber herunterzuladen und zu installieren, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, bei der Installation einen Fehler zu machen.

Sie können Ihre Treiber entweder mit der KOSTENLOSEN oder der Pro-Version von Driver Easy automatisch aktualisieren. Mit der Pro-Version sind es nur 2 Klicks (und Sie erhalten vollen Support und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie):

1) Laden Sie Driver Easy herunter und installieren Sie es.

2) Starten Sie Driver Easy und klicken Sie auf Jetzt scannen. Driver Easy wird dann Ihren Computer scannen und alle problematischen Treiber aufspüren.

3) Klicken Sie auf die Schaltfläche Aktualisieren neben einem markierten Renesas Electronics USB 3.0-Treiber, um automatisch die richtige Version dieses Treibers herunterzuladen und zu installieren (Sie können dies mit der KOSTENLOSEN Version tun).

Oder klicken Sie auf Alle aktualisieren, um automatisch die korrekte Version aller fehlenden oder veralteten Treiber auf Ihrem System herunterzuladen und zu installieren (hierfür ist die Pro-Version erforderlich – Sie werden zum Upgrade aufgefordert, wenn Sie auf Alle aktualisieren klicken)

Wir hoffen, dass die hier vorgestellten Lösungen Ihnen helfen, das Problem mit dem nicht funktionierenden Renesas USB 3.0-Treiber unter Windows 10 zu lösen.